Offener Brief an alle Mächtigen zum Frauentag 2022

Der brutale russische Krieg gegen die Ukraine macht und fassungslos.

Krieg zerstört die Voraussetzungen für das Leben schlechthin. Krieg tötet Menschen und zerstört das Leben, den Alltag und die Zukunft abertausender Menschen: Frauen, Männern und Kindern.

 

Putin, Lukaschenko, Xi Jinping, Kim Jong-un, Erdogan und die vielen anderen grausamen Männer in der ersten Reihe der Politik bringen so viel Leid in diese Welt, sind eitel, selbstgefällig und unfähig zur Garantie von Frieden, Demokratie, Gleichberechtigung und Rechtsstaatlichkeit.

Wir unendlich weit entfernt von dieser Egozentrik ist eine Politikerin wie Angela Merkel gewesen, diese großartige Staatsfrau, so unendlich weit entfernt von der männlichen Eitelkeit und Machtbesoffenheit ohne Rücksicht auf Verluste.

Wir Frauen haben die Nase voll von der männlichen Rücksichtslosigkeit, dem männlichen Geltungsdrang auf allen Ebenen, der männlichen Gier und Herrschsucht.

 

Der 08. März ist internationaler Frauentag und diesen nehmen wir zum Anlass, den zur Sicherung von Frieden und Demokratie unfähigen Männern zuzurufen:

Geht nach Hause! Kümmert euch um ein gutes Mittagessen für Eure Familien und die Hausaufgaben eurer Kinder. In der ersten Reihe der Politik habt ihr versagt.

 

Jetzt ist die Zeit der Frauen. Schlechter als ihr können wir es auch nicht machen. Ihr hattet eure Chance und ihr habt sie vergeigt.

 

Frauen, Mütter, Töchter an die Macht!

 

Ingrid Körner-Bornholdt, Geschäftsfrau, Mutter, Christin, Feministin und Grüne